14. Etappe von Schneeberg bis Burghardtsgrün

Drucken

Länge: 10 km

Im Schneegestöber hatten wir im April Schneeberg verlassen, jetzt im Oktober empfing uns das Städtchen mit weit über 20 Grad Celsius und Sonne pur. Der erste Tag unserer Wanderwoche sollte ein relaxter Einstieg werden. Wurde er – wie geplant, und noch schöner.

Gegen Mittag trafen wir am Start ein. Nach einem Stadtrundgang mit erneuter Kirchenbesichtigung und Kaffee auf dem hübschen Markt, der mit seiner modernen Beleuchtung und dem ebenen Brunnen sehr an unsere Heimatstadt Freiberg erinnert (auf Nachfrage in der Tourist-Info konnte aber nicht bestätigt werden, dass Freiberg abgekupfert hat) ging es los: Ein sehr schöner Weg führt hinaus aus der niedlichen Stadt und dann weiter mit weiten Blicken ins Land und zurück auf Schneeberg - vorbei an den Filzteichen, in denen ab Mai gebadet werden kann.

Rund 10 km später machen wir einen Mini-Abstecher (1km) nach Burghardtsgrün, wo wir im Hotel „Am alten Zollhaus“ übernachten wollen. Eine sehr gute Wahl, wie sich herausstellte: ruhige Hanglage mit hübschem Blick und sehr nettem Gastwirt, der uns gleich die Sauna anwirft. Bis sie heiß ist, tummeln wir uns im kleinen Haus-Schwimmbad … allein übrigens. So kann der Urlaub weiter gehen: schönes Wetter, schöne Wege, schöne Blicke, schöne Unterkunft … Herz, was willst Du mehr.

 Landhotel „Am alten Zollhaus“

Familie Jörg Marquard, Hauptstraße 19, Burkhardtsgrün
08321 ZschorlauTel.: (03 77 52) 62 00Fax: (03 77 52) 62 06

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.amaltenzollhaus.de

EB - Freundschaftsweg Eisenach Budapest: Deutschland
947
14-etappe-von-schneeberg-bis-burghardtsgruen