Zu Fuss von der Schweiz nach Frankreich; E5

8 Jahre 3 Wochen her #1 von otaora
Hallo von Herzen

Im September 2014 laufen wir von der Schweiz aus, über Frankreich, Grossbritannien nach Irland und weiter nach Island, usw. Erfahrt mehr hier: igg.me/at/switzerlandireland . Wer mitgehen möchte, ist von Herzen Willkommen, und ich wäre sehr erfeut auf mitWanderer! Alles zur Reise im Link. Daniel

Seid Willkommen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

8 Jahre 1 Monat her #2 von otaora
Hallo von Herzen

Es besteht die Möglichkeit (höchst-wahrscheinlich), dass ich am 01. August 2014 zu Fuss auf dem E5 vom Kanton Thurgau in der Schweiz (Bodensee) nach Frankreich ans Meer, also bis ans Ende des E5 (Bretagne) oder viel weiter laufe / wandere – den E5 nehme ich als Orientierung für die strecke, werde jedoch mir die Freiheit nehme, so zu Laufen und zu Wandern, wie es am meisten Freude bereitet. Natürlich all die grossen Orte und Städte umlaufen um ganz in der Natur zu sein.

Bis ans Ende des E5 , von der Schweiz aus, sind es etwa 2‘500 Kilometer(?) – je nach dem wo man durch geht oder / und welchen Weg man nimmt.

Nun die Frage: Wer würde gerne mitlaufen?
Vielleicht jemand der auch ganz frei ist, auch von der Zeit - also keine weiteren Verpflichtungen hat. Auf alle Fälle mit der Möglichkeit auch in der Bretagne angekommen, weiter zu gehen; zum Beispiel nach Irland oder / und Schottland, usw.... - was dann halt richtig ist (oder zurück in die Schweiz)....
Eine Idee wäre es den Winter in einem Buddhistischen Zentrum zu verbringen und dort Arbeiten und Sein (im Sinne vom Buddhismus) – Work-Retreat?. Ich habe vor (in diesem Leben) als Buddhistischer Mönch zu Ordinieren. Ich bin Buddhist und Spieleentwickler (habe eine Firma in diesem Bereich Anfang August 2013 gegründet)....

Gerne würde ich ohne Zeitdruck (ganz ohne Druck) Laufen und Wandern. Also keinen Termin für‘s Ziel in Frankreich. Einfach herzlich und ungebunden!

Denke daran, die Reise mit so wenig Gepäck wie möglich zu gehen, also sehr leicht und auch mit sehr wenig Geld. Vielleicht ab und zu mal nach Lebensmittel fragen (so in etwa wie ein Buddhistischer Bettelmönch) – natürlich nehme ich Geld mit.

War vom 31. Juli 2010 bis Mitte Oktober 2013 über drei Jahre zu Fuss durch Europa unterwegs und Reiste in dieser Zeit über 15‘000 Kilometer, und davon über 12‘000 Kilometer zu Fuss.

Habe über drei Jahren Erfahrung, ohne oder mit wenig Geld zu Wandern.

Es ist mir wichtig so leicht wie möglich zu gehen, also wohl auch ohne Zelt. Ich kenne es draussen zu Schlafen, ohne Schlafsack; auch kenne ich es von der Reise zu vor a und zu mal in einem Laden, etc. nach Lebensmittel zu Fragen.

Über das was ich bin: Buddhist, hauptsächlich Vegan, naturverbunden – ich liebe Mutter Erde, ruhig – na ja und habe gerade eine Schwerere Zeit hinter mir. Ich Bin 32 Jahre jung und habe die letzten Monate viel zu viel Zeit am Computer verbracht (betreffend der gegründeten Firma).

Wenn Du Interesse an dieser Reise hast, die ja auch länger gehen könnte, dann melde dich doch bitte. Bin sehr erfreut auf Herzens-Menschen. Freue mich auf dich. :)




Von Herzen
Mit lieben Grüssen und vielleicht bis gleich
Daniel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Wege und Ziele

nr62april22Ausgabe 62, April 2022
nr61nov21Ausgabe 61, November 2021
nr60apr21Ausgabe 60, April 2021
nr59dez20Ausgabe 59, Dezember 2020
nr58dez19sonderSonderbeilage, Dezember 2019
nr58dez19Ausgabe 58, Dezember 2019
nr57mai19Ausgabe 57, Mai 2019
nr56nov18Ausgabe 56, November 2018
nr55mai18Ausgabe 55, Mai 2018
nr54dez17Ausgabe 54, Dezember 2017
nr53aug17Ausgabe 53, August 2017
nr52apr17Ausgabe 52, April 2017
nr51dez16Ausgabe 51, Dezember 2016
nr50aug16Ausgabe 50, August 2016
nr49apr16Ausgabe 49, April 2016
nr48dez15Ausgabe 48, Dezember 2015
nr47aug15Ausgabe 47, August 2015
nr46apr15Ausgabe 46, April 2015
nr45dez14Ausgabe 45, Dezember 2014
nr44aug14Ausgabe 44, August 2014
nr43apr14Ausgabe 43, April 2014
nr42dez13Ausgabe 42, Dezember 2013
nr41aug13Ausgabe 41, August 2013
nr40apr13Ausgabe 40, April 2013
nr39dez12Ausgabe 39, Dezember 2012
nr38aug12Ausgabe 38, August 2012
nr37apr12Ausgabe 37, April 2012
nr36dez11Ausgabe 36, Dezember 2011
nr35aug11Ausgabe 35, August 2011
nr34apr11Ausgabe 34, April 2011
nr33dez10Ausgabe 33, Dezember 2010
nr32aug10Ausgabe 32, August 2010
nr31apr10Ausgabe 31, April 2010
nr30dez09Ausgabe 30, Dezember 2009
nr29aug09Ausgabe 29, August 2009
nr28apr09Ausgabe 28, April 2009
nr27dez08Ausgabe 27, Dezember 2008
nr26aug08Ausgabe 26, August 2008
nr25apr08Ausgabe 25, April 2008
nr24dez07Ausgabe 24, Dezember 2007
nr23aug07Ausgabe 23, August 2007
nr22apr07Ausgabe 22, April 2007
nr21dez06Ausgabe 21, Dezember 2006
nr20aug06Ausgabe 20, August 2006
nr19apr06Ausgabe 19, April 2006
nr18dez05Ausgabe 18, Dezember 2005
nr17aug05Ausgabe 17, August 2005
nr16apr05Ausgabe 16, April 2005
nr15dez04Ausgabe 15, Dezember 2004
nr14aug04Ausgabe 14, August 2004
nr13apr04Ausgabe 13, April 2004
nr12dez03Ausgabe 12, Dezember 2003
nr11aug03Ausgabe 11, August 2003
nr10apr03Ausgabe 10, April 2003
nr09dez02Ausgabe 09, Dezember 2002
nr08okt02Ausgabe 08, Oktober 2002
Zur Bereitsstellung unserer Dienste verwenden wir Cookies. Wenn Sie nicht damit einverstanden sind, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden, können Sie dies ablehnen. Möglicherweise werden dann unsere Dienste nicht im vollem Umfang funktionstüchtig sein.