Suche Ideen für Fernwanderroute in Europa

9 Monate 1 Woche her #1 von Elisa
Hallo zusammen,

Ich habe ab Juli bis mitte August Semesterferien und möchte unbedingt weit wandern gehen.
Momentan recherchiere ich noch nach tollen Wegen und lasse mich gerne von Euren Erfahrungen inspirieren und beratschlagen.

Mein Budget ist nämlich sehr begrenzt und das Wetter im Juli schränkt durch die Wärme bestimmt auch ein. Aus diesen Gründen scheidet meiner Meinung nach der Franziskusweg schonmal aus. Mit 50-60€ pro Tag, laut Erfahrungsberichten ist mir dieser leider zu teuer.
Ansonsten hätte ich große Lust Osteuropa zu entdecken (Rumanien, Tschechien, Polen). Auch die Pyrenäenuberquerung (Gr10) hört sich extrem toll an. Dafür sind 6 Wochen aber wohl wieder zu wenig Zeit?
Naja, wie Ihr seht, ich bin ziemlich für alles offen (nur kein Spanien ;) ): Was gibt es da Eurer Meinung nach für Möglichkeiten um als junge Frau sicher und relativ günstig 1 Monat unterwegs sein zu können.

Vielen Lieben Dank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

9 Monate 1 Woche her #2 von carsten
Hallo Elisa,

herzlich willkommen im Forum!

Aus eigenen Erfahrungen kann ich Dir den E3 / EB Abschnitt Tschechien / Polen / Slowakei empfehlen. Beide Wege verlaufen in hier in großen Abschnitten parallel. Von toller Landschaft bis Kultur ist hier alles dabei. Die Wege sind gut markiert und der Anspruch hält sich in Grenzen. In dem von Dir beschriebenen Budget ist der Wege absolut machbar. Du findest auf unserer Seite zahlreiche Berichte zum Weg.

Auch sehr als preiswertes Wanderland kann ich Dir Bulgarien empfehlen. Hier verlaufen die E-Wege E3, E4 und E8. Ich selbst war dort auf dem E4 unterwegs. Da dieser Weg durch mehrere Gebirge verläuft, ist es auch in den Sommermonaten nicht zu heiß.

Falls Du das Abenteuer suchst, kannst Du ja auch mal den E 3 in Rumänien probieren. Dieser Weg ist derzeit zwar noch am entstehen, einige Etappen sind aber bereits markiert. Den vollständigen GPS-Track zum Weg findest Du schon auf hiking.waymarkedtrails.org. Dieser Weg verläuft auch durch großartige Landschaften. Allerdings sieht es wohl teilweise mit Unterkünften schlecht aus, so dass Du mit dem Zelt wandern müsstest. Nicht zu unterschätzen sind die Gefahren durch Bären und Hütehunde. Hier findest Du ein Interview mit dem Siebenbürgischen Karpatenverein zum Stand des Weges: www.adz.ro/meinung-und-bericht/artikel-m...d-die-banater-berge/

Ich hoffe, ich konnte Dir ein paar Anregungen geben. Falls Du zu dem ein oder anderen Weg Fragen hast, kannst Du Dich gern melden.

Walking does not pollute, consumes few natural resources and is highly efficient

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

9 Monate 1 Woche her #3 von Katharina Wegelt
Hallo. ich kann Carsten nur Recht geben. Wann Du den Osten kennenlernen willst, ist der EB cool. Er ist ohnehin Kult. Ich würde Dir empfehlen in Hrensko zu starten - oder aber zwei Etappen in Deutschland mitzumachen: ab Königstein - dann hast Du die Sächsische Schweiz dabei. Die Übernachtung in der Brandbaude kann sich jeder leisten :-)


Brand-Baude: Rund 50 Betten, Pensionszimmer, aber auch eingestellt auf Wanderer (übernachten im Schlafsack in 2-, 4- oder 8-Bett-Zimmern mit Gemeinschaftsdusche. Pro Person 10 Euro/Nacht, Hüttenschlafsack (bei Bedarf 3 Euro), sehr reichhaltiges Frühstück 6 Euro),
Tel.: 035975 84425,
www.brand-baude.de

Dann geht´s weiter mit der Böhmischen Schweiz ... Tschechien ... wunderschön und bezahlbar ... Polen spannend, Slowakei ...

Bulgarien finde ich auch sehr hipp. Auf dem E4 von Sofia nach Melnik - Vier-Gebirgs-Wanderung. Wanderkarten hätte ...

Einen dieser beiden Wege würde ich Dir empfehlen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

8 Monate 1 Woche her - 8 Monate 1 Woche her #4 von busyBeaver
Hallo Elisa,
Osteuropa kann ich nach unseren Erfahrungen auf dem E9 nur empfehlen. Mit dem E3 in den Karpaten liebäugele ich auch schon seit einiger Zeit. Aber zurück zu Deiner Frage.

1 Monat - Aug/Sep - günstig - Osteuropa

Den E9 entlang der polnischen Ostseeküste kann ich erst ab September empfehlen. Am 1.Sep enden in Polen die Sommerferien. Dann ist es schlagartig leerer und günstiger. Auch das Wetter passt.

Ich habe einen Blogger während unserer Tour kennengelernt. Guido - ein Läufer. Er ist den E9 von Stralsund nach Helsinki gelaufen. Die Teilstrecken in den Baltischen Ländern hören sich interessant an. Du kannst mal in seinen Blog reinschauen:
abenteuerbaltikum.com/2017/05/01/stralsund-stahlbrode/

Egal wofür Du Dich entscheidest, Viel Spaß dabei

PS: da wir nur zwei Wochen Zeit haben, werden wir im Frühsommer auf dem Ostweg unterwegs sein - de.wikivoyage.org/wiki/Ostweg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Zur Bereitsstellung unserer Dienste verwenden wir Cookies. Wenn Sie nicht damit einverstanden sind, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden, können Sie dies ablehnen. Möglicherweise werden dann unsere Dienste nicht im vollem Umfang funktionstüchtig sein.