MV 2007: Ebern/ Naturpark Haßberge

Die Mitgliederversammlung 2007 in Ebern bei Bamberg stand unter einem guten Stern. Die Wahl des Ortes und des Wandergebietes war vortrefflich. Alles war von unseren Wanderfreunden Friedlinde und Karl Stubenrauch sorgfältig vorbereitet worden. Eine Stadtbesichtigung von Ebern am späten Nachmittag zeigte eine reizvolle historische Kleinstadt. Zum fränkischen Kulturambiente gehört auch, dass wir stets gut gegessen haben. Daß die Tageswanderung am Sonnabend im Regen stattfand, tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Wir bestaunten an der Strecke den Reichtum an Burgen und Schlössern und freuten uns an dem außerordentlich reizvollen Städtchen Sesslach.

Nun zu den formellen Dingen einer Mitgliederversammlung: Der Vorstand war erfreut über den lebhaften Besuch der Zusammenkunft. Zwar gab es noch in letzter Minute begründete, nachvollziehbare Absagen, und viele Mitglieder hatten sich im Vorfeld entschuldigt, doch unsere Arbeit gelobt und uns zum Weitermachen im bisherigen Stil ermuntert. 12 Mitglieder waren gekommen, dazu mehrere Gäste. Die von den Anwesenden verbreitete Stimmung war offensichtlich überzeugend, denn am Ende der MV waren drei Gäste zu Mitgliedern geworden! Dieses positive Grundgefühl charakterisiert die Vereinsarbeit seit mehreren Jahren: 10 Austritten seit Anfang 2004 standen 24 Eintritte gegenüber; insgesamt zählt der Verein nun 76 Mitglieder.

Personalentscheidungen standen auf der MV nicht an. Die Finanzlage des Vereins ist solide, die Vereinsarbeit, die sich in der Zeitschrift und der Wanderberatung für Mitglieder und andere Wanderer ausdrückt, und insbesondere auch unsere Internet-Außendarstellung sind sehr gut. Allen Beteiligten sei Dank! Doch ist es uns wichtig, daß es 2008 zu einer reibungslosen Stafetten-Übergabe des Verinsvorsitzes kommt. Es stellt sich die Frage, ob sich jetzt schon eines der (Nicht-Vorstands-) Mitglieder bereit fände 2008 für den Vorsitz zu kandidieren - ohne der Wahl vorgreifen zu wollen - oder überhaupt im Vorstand oder der Redaktion als Gast mitzuwirken. Aber dazu mochte keiner der Anwesenden eine Zusage machen.

Um so wichtiger – und spannender – wird die MV 2008. Als letztes Vereinsthema war Zeit und Ort der nächsten Zusammenkunft besprochen worden. Es gab interessante Vorschläge, aber letztlich wurde sich auf eine Region möglichst nahe bei dem Schwerpunkt der meisten Mitglieder gewählt: Wir einigten uns auf den Raum Heidelberg / Bergstraße und das Wochenende 18. – 20. April, also bald nach den im nächsten Jahr sehr frühen Osterferien.

Spannende Detaills zum fränkischen Kulturambiente von Dr. Lutz Heidemann (Mitte), 1. VorsitzenderStadtbesichtigung in Bamberg zum Abschluss der MV.
2 Fotos
Zur Bereitsstellung unserer Dienste verwenden wir Cookies. Wenn Sie nicht damit einverstanden sind, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden, können Sie dies ablehnen. Möglicherweise werden dann unsere Dienste nicht im vollem Umfang funktionstüchtig sein.