Meraner Höhenweg

StettinerHtte2007.jpg

Die Tourismuswerbung nennt ihn den "Weg der Wege". Tatsächlich bietet der Meraner Höhenweg alles, was des Weitwanderers Herz begehrt: Felssteige, romantische Waldwege, alte bergbäuerliche Kulturlandschaft, Wildbäche, Brücklein, Jausenstationen, Übernachtungsmöglichkeiten für jeden Geldbeutel, kulinarische Höhepunkte und topographische Hochpunkte, atemberaubende Aussichtspunkte, Blumen, Schmetterlinge, Steinböcke, Gletscher ... Aber Vorsicht bei der Planung: Wer diesen Weg richtig genießen will, sollte sich nicht an die in den Führern vorgeschlagenen Etappen halten. Hier im Hochgebirge reichen maximal um die 15 km pro Tag, denn es kommen viele Höhenmeter hinzu! Da der Weg nahezu 3000 m Höhe erreicht, ist eine komplette Begehung nur in den Monaten Juli bis September möglich.

Lies den gesamten Bericht auf der Homepage von Netzwerk-Mitglied Günther Krämer www.lustwandeln.net/meranerhoehenweg.htm

meraner-hoehenweg-1
276
Berichte
Zur Bereitsstellung unserer Dienste verwenden wir Cookies. Wenn Sie nicht damit einverstanden sind, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden, können Sie dies ablehnen. Möglicherweise werden dann unsere Dienste nicht im vollem Umfang funktionstüchtig sein.