34. Etappe von Friedrichroda nach Ruhla

Auch am Morgen: strahlendes, aufmerksames Personal. Wir strahlen mit. Denn heute hat sich erstmals Klärchen gezeigt, wenn auch nur kurz. Dafür kommt es dann noch „ganz dicke“ …

Der Weg läuft oberhalb von Brotterode. Erst hoch, dann etwas runter, nochmal etwas hoch, bevor man nochmal abwärts läuft, Anlauf nimmt und schwupps steht man auf dem großen Inselsberg. Als Kind hatte ich so eine Schneekugel mit dem Turm vom Inselsberg. Sah irgendwie anders aus ☺.

Inzwischen ist es Mittag geworden und Regen setzt ein. Ok – also eine Pause. Danach regnet es nicht nur, es ist Eisregen geworden und die reinste Waschküche.

Trotzdem kommen uns viele Wanderer entgegen, ganz Schulklassen heute. Für sie alle geht es gut bergauf bis zum Inselsberg, hingegen wir von nun an abwärts ziehen.

Der Weg verläuft nur durch Wald, unspektakulär … bis wir irgendwann das Hubertushaus erreichen. Hier ist man voll und ganz auf Rennsteigläufer eingestellt – und ist EB-Stempelstelle.

Hubertushaus
Ascherbrück 1
99842 Ruhla

EB - Freundschaftsweg Eisenach Budapest: Deutschland
984
34-etappe-von-friedrichroda-nach-ruhla
Zur Bereitsstellung unserer Dienste verwenden wir Cookies. Wenn Sie nicht damit einverstanden sind, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden, können Sie dies ablehnen. Möglicherweise werden dann unsere Dienste nicht im vollem Umfang funktionstüchtig sein.